Sonntag, 20. Oktober 2013

Herbst Must-Have: Das Cape

Liebe Leser,

an der wunderbaren Chris habe ich letztens ein Cape gesehen. Ein CAPE! Hach, ich träume schon lange von einem Cape, da es für den Herbst perfekt ist, aber bisher habe ich kein schönes gefunden. Ich habe Chris Look inkl. Leggins mit Ledereinsätzen frech kopiert. Nur statt auf Boots setze ich auf Heels, da sonst die Ledereinsätze der Leggins so komisch wirken. Beide Teile gibt es in der aktuellen H&M Kollektion. Die Leggings sind am Bein durch die Einsätze für mein Empfinden etwas stramm oder beengend, passen aber in der richtigen Größe gut. Das Cape ist sehr locker geschnitten und dürfte daher auch größeren Größen passen. Natürlich ist es nicht wirklich wärmend, es ist eher für den Übergang in den Herbst geeignet. Ich weiss nicht ob ich mich damit anfreunden kann. Es gefällt mir, ich finde es cool. Aber sobald ich meine weißen Wabbelarme aus den Armschlitzen kommen sehe bin ich nicht mehr überzeugt. Zudem ich auch nicht so recht weiß wohin mit meinen Armen, es drängt sich mir so eine Art Zwangsjackengefühl auf (Nicht das man mich jemals in eine verfrachtet hätte und ich nun ein Trauma aufarbeiten müsste). Ich bin noch nicht überzeugt vom Cape an mir. Was meint ihr? Stay or Return to sender?

Eure NadinE

Cape & Leggings: H&M, Shoes: Deichmann, Clutch: Fleamarket



Kommentare:

  1. Toll, toll, toll siehst du aus! Weiße Wabbel-Arme....ich seh da nichts wabbeln, du kleine blödi <3 ich glaub manchmal wabbelt es in deiner Wahrnehmung ;-)
    Genieße den Herbst in deinem tollen Cape und der Hose und vor allem! genieße dich!

    Umarmung! Deine Chris

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Outfit und vor allem das Cape ist klasse. Und wenn du schöne, lange Lederhandschuhe dazu anziehst ist das Cape auch für den Winter geeignet oder nicht? LG Chrissy
    P.S.: Weiße Wabbel-Arme, also wirklich. Das vergessen wir aber mal ganz schnell.

    AntwortenLöschen
  3. Es ist ja oft ein himmelweiter Unterschied zwischen dem, wie etwas an einem aussieht und wie man sich darin fühlt. Ich muss meinen Vorrednerinnen Recht geben, ich finde auch, dass es total toll aussieht an dir aber wenn du dich nicht wohl fühlst darin... Wobei ich sofort gedacht hab, wieso trägst du nichts langärmliges drunter? N schicken Rolli oder so. Denn auch wenn es eine Übergangsjacke ist, wären mir nackte Arme im Winter zu kalt.
    Und vielleicht ist dein Problem damit ja dann gelöst?

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe das Outfit! Du siehst extremst bombe aus, perfekter kann eine Silhouette gar nicht aussehen! Also ich würde dem Cape auf jeden Fall eine Chance geben, ein Cape, das der Figur schmeichelt anstatt einen unförmig wirken zu lassen, ist was ganz besonderes! Probier doch einfach mal noch andere Outfits dazu aus, wenn du dich in dem noch nicht hundertprozentig wohlfühlst - Bleistiftrock, Röhrenjeans, Rolli...

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde auch, dass das ganz toll aussieht. Ich würde es genau so tragen! Gefällt mir besser als mit den Lederstiefeln..

    Und den Tipp mit was Langärmeligem drunter ist doch sehr gut! Ansonsten für die wärmeren Tage evtl. noch was schickes ans Handgelenk!? Ein Armreif oder so? Dann wirkt es nicht so nackig.. oder Armstulpen. Gibt es ja in verschiedenen Längen..

    Gruß,
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Armstulpen sind eine gute Idee. Ich habe das Cape in diesem Frühjahr auch ausgiebig getragen. Meist mit etwas langärmeligen drunter und ich liebe liebe liebe es. Wenn die Arme bedeckt sind ist es echt toll!
      LG NadinE

      Löschen